Spiralschneider Test und Vergleich 2018

Die Zeiten, in denen Gemüse - egal ob für Salat oder als Beilage - einfach grob gewürfelt oder lieblos in verschieden große Stücke geschnitten wurde, sind glücklicherweise vorbei. Nicht nur im Restaurant gilt das Motto "Das Auge isst mit". Auch immer mehr Hobbyköche legen beim Zubereiten ihrer Speisen großen Wert auf eine ansprechende Optik. Deshalb erfreuen sich Küchenhelfer wie der Spiralschneider immer größerer Beliebtheit. Was die praktischen Küchenutensilien können, welche Arten es gibt, worin sie sich unterscheiden und worauf du beim Kauf achten solltest, erfährst du in diesem Ratgeber.

Was kann ein Spiralschneider?

Sein Name verrät bereits, was er kann: Ein Spiralschneider (englisch: Spiralizer) schneidet Obst und Gemüse in dünne lange Streifen - und zwar spiralförmig. Die Funktionsweise ist denkbar einfach. Das gewünschte Obst oder Gemüse wird - je nach Modell - im Ganzen auf einen Spieß gesteckt oder zuerst in mundgerechte Stücke geschnitten und dann in einen Einfüllschacht gegeben. Von dort gelangt das Gemüse in einen sich drehenden Trichter mit integriertem Messer, welches das Obst oder Gemüse spiralförmig schneidet. Die so entstandenen langen Streifen können dann Belieben roh oder gekocht eingesetzt werden. In ihrer rohen Form dienen sie meist der Dekoration von Gerichten, während sie kurz gekocht üblicherweise als leckere und vor allem kohlenhydratarme "Nudeln" serviert werden.

Spiralschneider Test

Elektrische Spiralschneider

Platz ModellBewertungZum Anbieter
1Russell Hobbs Spiralschneider UltimativRussell Hobbs Ultimativ

  • Gute Verarbeitung

  • Großer Behälter

  • 3 Schneideeinsätze

Verarbeitung:
Schärfe:
Handhabung:
Reinigung:
Ausstattung:
Testergebnis 9,5 von 10 Punkten

Zum kompletten Testbericht

Amazonbutton
2WMF KULT X SpiralschneiderWMF KULT X

  • Top Design

  • Großer Behälter

  • 3 Schneideeinsätze

Verarbeitung:
Schärfe:
Handhabung:
Reinigung:
Ausstattung:
Testergebnis 9,3 von 10 Punkten

Zum kompletten Testbericht

Amazonbutton
3NutriBullet Veggie Bullet SpiralschneiderNutriBullet Veggie Bullet

  • Profi-Gerät

  • 3 Funktionen

  • Spühlmaschinenfest

Verarbeitung:
Schärfe:
Handhabung:
Reinigung:
Ausstattung:
Testergebnis 9,0 von 10 Punkten

Zum kompletten Testbericht

Amazonbutton
4Melissa SpiralschneiderMelissa

  • Spühlmaschinenfest

  • 3 Einsätze

  • Rutschfest

Verarbeitung:
Schärfe:
Handhabung:
Reinigung:
Ausstattung:
Testergebnis 8,8 von 10 Punkten

Zum kompletten Testbericht

Amazonbutton
5Severin SpiralschneiderSeverin Elektrisch

  • 4 Einsätze

  • Sehr schnell

  • XXL Fixierhilfe

Verarbeitung:
Schärfe:
Handhabung:
Reinigung:
Ausstattung:
Testergebnis 8,5 von 10 Punkten

Zum kompletten Testbericht

Amazonbutton
6KITCHEN CREW SpiralschneiderCITCHEN CREW

  • Relativ Günstig

  • 4 Einsätze

  • Platzsparend

Verarbeitung:
Schärfe:
Handhabung:
Reinigung:
Ausstattung:
Testergebnis 8,1 von 10 Punkten

Zum kompletten Testbericht

Amazonbutton

Manuelle Spiralschneider

Platz ModellBewertungZum Anbieter
1Lurch SpiralschneiderLurch

  • Messer aus Edelstahl

  • 3 Einsätze

  • Rutschfeste Saugknäpfe

Verarbeitung:
Schärfe:
Handhabung:
Reinigung:
Ausstattung:
Testergebnis 9,5 von 10 Punkten

Zum kompletten Testbericht

Amazonbutton
2Twinzee SpiralschneiderTwinzee

  • Sehr kompakt

  • 5 Klingeln

  • Guter Saugnapf

Verarbeitung:
Schärfe:
Handhabung:
Reinigung:
Ausstattung:
Testergebnis 9,2 von 10 Punkten

Zum kompletten Testbericht

Amazonbutton
3Sedhoom SpiralschneiderSedhoom

  • Großer Behälter

  • 4 Klingeln

  • Klingen aus Edelstahl

Verarbeitung:
Schärfe:
Handhabung:
Reinigung:
Ausstattung:
Testergebnis 9,0 von 10 Punkten

Zum kompletten Testbericht

Amazonbutton
4GOURMETmaxx SpiralschneiderGOURMETmaxx

  • BPA frei

  • Leichte Reinigung

  • Spühlmaschinenfest

Verarbeitung:
Schärfe:
Handhabung:
Reinigung:
Ausstattung:
Testergebnis 8,7 von 10 Punkten

Zum kompletten Testbericht

Amazonbutton
5Hengtai SpiralschneiderHengtai

  • Stabiles ABS Plastik

  • 3 Einsätze

  • Lebenslange Garantie

Verarbeitung:
Schärfe:
Handhabung:
Reinigung:
Ausstattung:
Testergebnis 8,4 von 10 Punkten

Zum kompletten Testbericht

Amazonbutton
6eLander SpiralschneidereLander

  • Sehr günstig

  • Kompaktes Design

  • Spühlmaschinenfest

Verarbeitung:
Schärfe:
Handhabung:
Reinigung:
Ausstattung:
Testergebnis 8,1 von 10 Punkten

Zum kompletten Testbericht

Amazonbutton

Dekoration

Lange Gemüsespiralen eignen sich hervorragend zur Dekoration von Tellern oder Buffets. Besonders beliebt ist es, die Spiralen mehr oder weniger eng aufgewickelt auf den Teller zu platzieren, die dadurch aussehen wie Rosenblüten. Größe und Blütenform dieser Gemüserosen lassen sich durch unterschiedlich dicke Spiralen variieren. Mit etwas Geschick und Übung kannst du die Gemüsestreifen auch zu anderen Blüten oder ganz anderen Formen legen oder stecken. Für Kindergeburtstage sind Luftschlangen aus Gemüse eine witzige Idee. Hierzu brauchst du einfach einen Spiralschneider mit breiter Klinge und lange Gemüsesorten wie zum Beispiel Salatgurken. Versuche, die Spiralen möglichst lang zu machen und lege sie dann, genau wie die bunten Luftschlangen aus Papier, aufgefächert auf den Tisch. Übrigens: Da sich aufgeschnittenes Obst schnell verfärbt, eignen sich Spiralen oder Streifen aus Apfel, Birne und Co. nicht so gut als dekoratives Element auf dem Teller oder Buffet.

Leckere Gemüse-Nudeln

Wer sich beispielsweise im Rahmen einer Diät gesund und kohlenhydratarm ernähren möchte, sollte auf herkömmliche Nudeln verzichten. Denn sie enthalten große Mengen der bei vielen Diät-Experten als Dickmacher verpönten Kohlehydrate. Eine besonders leckere Alternative sind die sogenannten "Zoodles". Bei diesem Kunstwort, das die englischen Wörter für Zucchini und Nudeln miteinander kombiniert, handelt es sich sozusagen um Spaghetti aus Zucchini. Sie lassen sich ganz einfach mit einem Spiralschneider herstellen. Die gesunden Gemüsenudeln sind so beliebt, dass sie längst nicht mehr nur aus Zucchini hergestellt werden. Sie lassen sich auch hervorragend aus Möhren, Kohlrabi, Süßkartoffeln und Gurken fertigen - ganz nach deinem persönlichen Geschmack!

Was einen guten Spiralschneider auszeichnet

Ein guter Spiralschneider erzeugt ganz einfach und in großen Mengen perfekte Spiralen. Damit dies gelingt, sollte er folgende Kriterien erfüllen:

  • check
    hochwertiges Material
  • check
    gute Verarbeitung
  • check
    sehr scharfe(s) Messer
  • check
    einfache Handhabung ohne großen Kraftaufwand
  • check
    wenig Gemüsereste
  • check
    einfache Reinigung
Spiralschneider von Gefu

Bekannte Hersteller

Mittlerweile stellen zahlreiche Firmen die praktischen Küchenhelfer her, doch besonders bekannt für Spiralschneider ist die Firma Lurch aus Hildesheim. Sie hat das Potenzial dieses Küchengeräts schon früh erkannt und bereits Mitte der 1990er Jahre die erste Spiralschneide-Maschine entwickelt. Sie kam 1997 unter dem Namen "Spirali" auf den Markt und ist noch heute ein Verkaufsschlager unter den Spiralschneidern. Im Laufe der Jahre standen verschiedene bekannte Spitzenköche wie Johann Lafer oder Attila Hildmann Pate für einzelne Spiralschneider von Lurch. Ein weiterer bekannter Hersteller für Spiralschneider ist die Firma GEFU aus Eslohe im Sauerland, die schon seit den 1940er Jahren Küchengeräte aus Edelstahl herstellt. Heute hat sie zahlreiche verschiedene Spiralschneider für unterschiedliche Anforderungen im Sortiment. Es gibt natürlich auch viele weitere Spiralschneider von anderen namhaften Küchengeräte-Herstellern wie zum Beispiel WMF oder KitchenAid. Und darüber hinaus bieten auch weniger bekannte Firmen sowie Supermarktketten und Discounter ihre Eigenmarken an.

Welche Arten gibt es?

Der beliebte Spiralschneider ist heute in verschiedenen Varianten auf dem Markt erhältlich. Sie unterscheiden sich in vielen Merkmalen und reichen von speziellen Sparschälern bis hin zu Spiralschneidermaschinen. Grundsätzlich lassen sich Spiralschneider aber anhand ihres Antriebs einer von zwei Arten zuordnen: Denn jedes Modell läuft entweder handbetrieben oder elektrisch.

Handbetriebene Spiralschneider

Die einfachste Variante handbetriebener Spiralschneider sind spezielle Sparschäler. Sie sehen auf den ersten Blick aus wie ganz normale Sparschäler, aber beim näheren Hinsehen kannst du den Unterschied entdecken: Die scharfe Klinge, die du über das Gemüse ziehst, ist nicht glatt wie bei einem Sparschäler, sondern besteht aus vielen kleinen zackenförmigen Messerchen. Sie schneiden die abgehobelten Gemüsestreifen automatisch in ganz feine Streifen. Diese feinen Streifen heißen Julienne und ein solcher Sparschäler demzufolge Julienneschneider. Für alle, die nur selten und dann auch nur kleine Mengen Gemüsenudeln zubereiten möchten, reicht ein Julienneschneider als Spiralschneider völlig aus. Es sei denn, du willst deine Spiralen mal dünner und mal dicker haben, dann solltest du auf andere Spiralschneider ausweichen, denn verschiedene Einstellungen bietet ein Julienneschneider nicht. Auch für rundlichere Gemüsesorten wie Kohlrabi, Rote Bete oder auch Süßkartoffeln ist der Julienneschneider eher weniger gut geeignet.

Manueller Spiralschneider

Ähnlich wie ein Anspitzer

Ebenfalls recht einfach konstruiert sind Spiralschneider, die nach dem gleichen Prinzip wie ein Bleistiftanspitzer funktionieren. Ein beliebtes Beispiel für diese Bauart ist der Spirelli der Firma Gefu. Er eignet sich für schmale Lebensmittel, die von oben oder unten in eine trichterförmige Form gesteckt werden, die an eine Sanduhr erinnert. Durch unterschiedliche Klingen am oberen und unteren Ende hast du die Wahl zwischen zwei verschiedenen Schneidstärken. Je nach gewünschter Schneidstärke steckst du das Lebensmittel - ähnlich wie bei einem Bleistiftspitzer - oben oder unten in den Spiralschneider und drehst dann den Trichter mit der Hand, wodurch das integrierte Messer das Lebensmittel zu Spiralen schneidet. Für einen sicheren Halt gibt es einen speziellen Haltegriff, der sich auf das Ende des Lebensmittels stecken lässt. Er schützt nicht nur deine Hände vor Verletzungen, sondern ermöglicht auch die Verarbeitung des Lebensmittels, bis nur noch ein kleiner Rest übrig bleibt. Bei weicherem Gemüse wie Zucchini klappt das besser als bei hartem Gemüse wie Rettich, wie der Praxistest zeigt. Achtung bei der Reinigung: An der offen liegenden scharfen Klinge kann man sich leicht verletzen! Deshalb solltest du den Spiralschneider nie mit bloßen Fingern, sondern besser mit einer Bürste reinigen.

Leichte Bedienung dank Kurbel

Etwas komplexere handbetriebene (oder: manuelle) Spiralschneider werden über eine Kurbel betrieben. Durch das Drehen der Kurbel setzt sich das integrierte Messer in Bewegung und schneidet die Spiralen. Hierzu ist deutlich weniger Kraftaufwand nötig als bei einem Spiralschneider ohne Kurbel. Das zu schneidende Lebensmittel wird - je nach Modell vertikal oder horizontal - in eine eigens dafür vorgesehene Vorrichtung eingespannt, sodass es nicht verrutschen kann. Apropos Verrutschen: Viele Spiralschneider haben dank der Saugnäpfe an ihrer Unterseite stets einen sicheren Stand. Im Gegensatz zu einfachen Spiralschneidern verfügen höherpreisige Spiralschneider meist über auswechselbare Aufsätze, mit denen du die Größe der Spiralen variieren kannst. Damit ist auch die Verarbeitung von harten Gemüsesorten wie Rettich problemlos möglich. In diese Kategorie fällt auch der Klassiker unter den Spiralschneidern, der Spirali der Firma Lurch. Bei ihm und anderen Spiralschneidern dieser Art lassen sich die austauschbaren Klingen ganz einfach und sicher im Gerätesockel aufbewahren.

Vorteile und Nachteile manuell betriebener Spiralschneider auf einen Blick:

  • platzsparend
  • preisgünstig
  • robust
  • erfordert (viel) Muskelkraft
  • keine Veränderung der Einstellungen möglich
  • teilweise nur für Lebensmittel in bestimmten Formen (z. B. schmal, lang) geeignet

Elektrische Spiralschneider

Im Gegensatz zum handbetriebenen Modell brauchst du bei einem elektrischen Spiralschneider keinerlei Kraft aufzuwenden. Das übernimmt der eingebaute Motor für dich. Dieser Vorteil fällt besonders dann ins Gewicht, wenn du große Mengen Lebensmittel mit dem Spiralschneider verarbeiten musst. Je nachdem, welches Obst oder Gemüse du verarbeiten willst, ist allerdings trotzdem etwas Vorarbeit notwendig. Denn die Lebensmittel werden in einen Einfüllschacht gegeben und nicht alle Lebensmittel passen auf Anhieb in diesen Schacht hinein. Vor allem breitere beziehungsweise runde Lebensmittel wie Äpfel, Rote Bete, Kohlrabi oder Sellerie musst du zuerst zuschneiden. Die Gemüsereste, die dabei übrig bleiben, kannst du für Salate, Suppen, Soßen oder andere Gemüsegerichte wie Aufläufe verwenden. Kleinere Restmengen kannst du zusammen mit einem Dip als gesunden Snack zwischendurch genießen!

Vorteile und Nachteile elektrisch betriebener Spiralschneider auf einen Blick:

  • kein Kraftaufwand erforderlich
  • verfügt über mehrere Schneideaufsätze
  • oft mit Auffangbehälter ausgestattet
  • teurer als handbetriebene Spiralschneider
  • benötigen mehr Platz
  • Reinigung teilweise sehr aufwendig

Für welche Obst-/Gemüsesorten sind Spiralschneider geeignet?

Grundsätzlich sind Spiralschneider für alle festeren Obst- und Gemüsesorten geeignet. Dazu gehören:

  • check
    Äpfel
  • check
    Auberginen
  • check
    Birnen
  • check
    Gurken
  • check
    Kartoffeln
  • check
    Kohlrabi
  • check
    Möhren
  • check
    Paprika
  • check
    Pastinaken
  • check
    Rote Bete
  • check
    Sellerie
  • check
    Zucchini
  • check
    Zwiebeln
Leckere Zuchhini Spaghetti

Manche Spiralschneider haben Probleme mit weicheren Gemüsesorten wie Auberginen, Rote Bete oder Zucchini. Diese Gemüsesorten benötigen eine besonders scharfe Klinge, die auch durch das weichere Fruchtfleisch präzise schneidet. Wenn du Obst verarbeitest, denke daran, es vorher zu entkernen! Das erspart dir viel Arbeit, die entsteht, wenn sich die kleinen Obstkerne zwischen den Klingen verkeilen.

Worauf du beim Kauf achten solltest

Angesichts der Vielfalt der im Handel erhältlichen Spiralschneider fällt die Entscheidung auf den ersten Blick nicht leicht. Das Wichtigste ist: Wähle deinen Spiralschneider nach deinen persönlichen Präferenzen, deinem individuellen Bedarf und natürlich deinem Budget aus. So findest du mit nur wenigen Überlegungen schnell und einfach den passenden Spiralschneider für dich.

Wie oft nutzt du den Spiralschneider?

Wenn du sehr oft oder sehr große Mengen Gemüsespiralen zubereitest, kann ein manuell betriebener Spiralschneider schnell zu schmerzenden Händen führen. Mach es dir leichter und entscheide dich für ein elektrisch betriebenes Modell, für den du keine Muskelkraft brauchst und der auch noch nach der zehnten Karotte immer noch nicht müde ist. Gerade beim häufigen Einsatz ist oft Abwechslung gefragt. Wenn auch du mal feine, mal breite Spiralen zaubern möchtest, achte auf unterschiedliche Aufsätze beziehungsweise Klingen, die du leicht auswechseln kannst.

Mit Auffangbehälter

Einige Spiralschneider, bei denen das Gemüse von oben eingeführt wird, besitzen einen praktischen Auffangbehälter für die Spiralen, der Zeit und Arbeit beim Reinigen der Arbeitsfläche spart. Meistens ist auch ein Deckel für den Auffangbehälter im Lieferumfang enthalten. So kannst du die Gemüsespiralen auch einfach auf Vorrat zubereiten und bis zur Verwendung im Kühlschrank lagern.

Kunststoff oder Metall?

Ob dein Spiralschneider aus Kunststoff oder Metall sein soll, hängt von deinen Prioritäten und deinem Budget ab. Meist sind Metallspiralschneider teurer, dafür aber auch stabiler, was sich vor allem bei der Verarbeitung von harten Gemüsesorten wie Kohlrabi bemerkbar macht. Kunststoff- Spiralschneider haben hier manchmal Probleme, dafür sind sie in der Regel aber leichter zu reinigen. Manche Gemüsesäfte (zum Beispiel von Möhren oder Roter Bete) können Kunststoff verfärben. Schädlich oder gar gefährlich sind diese Verfärbungen nicht, höchstens unschön anzusehen. Eine unverzügliche Reinigung des Spiralschneiders nach Gebrauch verringert das Risiko von Verfärbungen, ganz ausschließen lässt es sich jedoch nicht. Tipp: Auf buntem oder schwarzem Kunststoff fallen Verfärbungen nicht oder weniger auf.

Spiralschneider mit Restehalter

Ähnliche wie bei einem Gemüsehobel oder einer Reibe sind die Finger bei kurbellosen Spiralschneidern ab einem gewissen Zeitpunkt gefährdet. Die scharfe Klinge kann tiefe Schnitte verursachen, deshalb ist hier besondere Vorsicht angesagt! Schutz bietet ein sogenannter Restehalter. Mit ihm kannst du das Gemüse bis zum letzten Rest schneiden, ohne deine Finger zu gefährden. Bei einigen Spiralschneidern ist so ein Restehalter bereits im Lieferumfang enthalten.

Guter Halt

Bei Spiralschneider Standgeräten, die du während der Benutzung nicht in der Hand hältst, sondern auf der Arbeitsplatte stehen, ist ein sicherer Halt besonders wichtig. Im Praxistest haben hier einige Spiralschneider Probleme gezeigt und sind während der Benutzung vom Tisch abgerutscht. Gut geeignet sind Saugfüße oder Standfüße aus Gummi, die dem Spiralschneider auch auf glatten Oberflächen einen festen Halt geben.

Einfache Reinigung

Ob handbetrieben oder elektrisch, die Reinigung eines Spiralschneiders sollte einfach sein. Wenn es erforderlich ist, dass der Spiralschneider zur Reinigung in seine Einzelteile zerlegt wird, so sollte das schnell und intuitiv zu erledigen sein. Was du grundsätzlich bei der Pflege und Reinigung deines Spiralschneiders beachten solltest, erfährst du im Folgenden.

Tipps zur Pflege und Reinigung

Damit du an deinem Spiralschneider lange Freude hast, musst du ihn nach jedem Einsatz sorgfältig reinigen. Achtung: Je länger du mit der Reinigung wartest, desto größer ist das Risiko, dass sich Kunststoffteile verfärben. Außerdem trocknen Gemüsereste an und lassen sich dann schwieriger entfernen. Es lohnt sich also, das Spiralschneider Gerät nach dem Gebrauch zumindest einmal rundherum mit warmem Wasser abzuspülen und Lebensmittelreste gleich zu beseitigen. Je komplizierter der Spiralschneider aufgebaut ist und je mehr Teile er enthält, umso aufwendiger ist allerdings die gründliche Reinigung. Es gibt große Spiralschneider, die du zuerst auseinanderbauen musst, bevor du sie reinigen kannst.

Vorsicht beim Abspülen per Hand

Einige einfache manuelle Spiralschneider kannst du einfach unter etwas fließendem warmem Wasser reinigen. Aber Vorsicht: Bei Spiralschneidern, die so aussehen wie ein Bleistiftspitzer, liegt die Klinge außen, sodass du dich hier bei der Reinigung leicht verletzen kannst. Um dieses Risiko zu umgehen, raten Experten, eine Bürste zur Reinigung zu verwenden oder aber gleich zu einem spülmaschinengeeigneten Modell zu greifen. Bei hartnäckigen Lebensmittelresten, die auch im Geschirrspüler nicht beseitigt wurden, ist immer der Einsatz einer Spülbürste zu empfehlen.

Sanfte Reiniger für rostfreien Edelstahl

Besonders langlebig sind Spiralschneider mit Klingen aus rostfreiem Edelstahl. Allerdings dürfen diese Klingen auf keinen Fall mit aggressiven Reinigungsmitteln gesäubert werden. Denn diese können die Klingen stumpf machen. Nutze stattdessen einen sanften Reiniger wie handelsübliches Spülmittel. Im Zweifel halte dich an die Pflegehinweise des Herstellers, die du in der Bedienungsanleitung nachlesen kannst.

Let´s go Küche
Login/Register access is temporary disabled